Wie Sie für Australien ein Visum bekommen, wenn Sie dort leben, arbeiten oder studieren möchten

Würden Sie gerne in Australien leben? Suchen Sie dort Arbeit? Oder möchten ein Studium aufnehmen? Falls Sie eine dieser Fragen mit "Ja" beantworten, sollten Sie sich an uns wenden. NEW LIFE - Beratung von erfahrenen und erfolgreichen Migration Agents (Einwanderungsagenten).

Nach Australien Auswandern

Australien ist eines der wenigen Länder der Welt, das gezielt Einwanderer aufnimmt. Auch Sie könnten schon bald hier leben, hier arbeiten und/oder studieren.

Die Einwanderungsgesetze, Verwaltungsvorschriften und Richtlinien können auf den ersten Blick sehr verwirrend sein, ganz zu schweigen von der Zeit und den Unkosten, die Sie investieren müssen.

Für uns ist das Einwanderungsrecht kein Buch mit sieben Siegeln. Wir können Ihnen bei der kompletten Antragstellung behilflich sein: Wir finden die geeignete Visakategorie, füllen die Formulare aus, stellen die entsprechenden Anträge und bleiben mit den Einwanderungsbehörden in Kontakt. Wir stellen sicher, dass Ihre Übersiedlung reibungslos über die Bühne geht.

Unsere staatlich registrierten Einwanderungsagenten sind außerordentlich kompetent und helfen Ihnen und Ihrer Familie mit sämtlichen Visafragen, unabhängig davon, ob Sie nur vorübergehend zum Studium und/oder Arbeiten nach Australien kommen wollen, ganz nach Australien übersiedeln möchten, hier Familie haben etc. Wir helfen Ihnen auch, falls Sie nach Neuseeland auswandern möchten.

Lassen Sie uns die Arbeit machen. Wir nehmen Ihnen die Last von den Schultern, Sie haben keinen Stress und wissen, dass Ihre Visa-Antragstellung in guten Händen ist.

Als ersten Schritt füllen Sie bitte unseren online Einwanderungsfragebogen aus.

Einwanderungsprogramm

Das Einwanderungsprogramm nach Australien beruht auf einem Regierungsprogramm, dem bundesweiten "Migration Program", das von einem speziellen Ministerium - "Department of Immigration and Citizenship" - (DIAC) verwaltet wird. Die Struktur des Programms, die geplanten Aufnahmezahlen, welche Arten von Berufen bevorzugt werden, etc. unterliegt dem jeweiligen politischen Klima. Ständig werden Veränderungen vorgenommen. Die Regierung hat in der jüngeren Vergangenheit bereits viele Änderungen ins Parlament eingebracht und ist bestrebt, das Programm weiter in ihrem Sinn zu reformieren. Für das Finanzjahr 2007/2008 sind 190,300 Personen vorgesehen. Eine/r von fünf Australiern kommt aus einem Land, in dem Englisch nicht die Muttersprache ist. Die meisten Besucher sind von dem harmonischen Zusammenleben der verschiedenen Nationalitäten in Australien sehr angetan.

Es gibt eine Reihe von Visa, die Sie beantragen können. Die Einwanderungsgesetze sind auf den ersten Blick jedoch häufig verwirrend und wie bereits erwähnt ständigen Änderungen unterworfen. . Warum also den bürokratischen Aufwand auf sich nehmen, der Zeit und Nerven kostet? Lassen Sie uns die Arbeit übernehmen: Vom Ausfüllen der Formulare bis zur Kommunikation mit der Einwanderungsbehörde. Wir haben die nötige Erfahrung und Expertise. Bei uns ist Ihr Visum in guten Händen.

Migration Agents

Einwanderungsagenten können Ihnen den Weg ebnen und die meisten Schwierigkeiten ausräumen. Sie klären vor der Antragstellung ab, ob Sie alle notwendigen Voraussetzungen für eine bestimmte Einwanderungskategorie erfüllen und dass Sie die notwendigen Dokumente und Belege einreichen. Gleich einem guten Anwalt ist ein Einwanderungsagent ausschließlich seinen Klienten verpflichtet. Wenn der Antrag den Bestimmungen entspricht, die notwendigen Papiere vorgelegt werden und bei Rückfragen eine rechtskundige Person die richtige Auskunft gibt, steht Ihrer Einwanderung nichts mehr im Weg. Einwanderungsagenten sind unabhängig vom "Department of Immigration and Citizenship " - (DIAC). Sie müssen bei der Migration Agents Registration Authority, die Berufsstandards festsetzt und Qualitätskontrollen durchführt, akkreditiert sein. Migration Agents verlangen feststehende Gebühren für Visaanträge und andere Serviceleistungen, die von Agentur zu Agentur unterschiedlich sein können. Bevor Sie sich für eine bestimmte Agentur entscheiden, empfiehlt es sich, Qualifikationen, Erfahrung, Erfolg, Registrierung und Höhe der Gebühren zu erfragen und abzuwägen.

In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach Einwanderungsmöglichkeiten aus den deutschsprachigen Ländern ständig gestiegen. Einwanderer aus diesen Ländern haben in der Regel wenig Mühe, sich in die australische Gesellschaft einzugliedern.

Es ist nicht unbedingt notwendig, Ihre Staatsbürgerschaft aufzugeben, wenn Sie sich in Australien niederlassen wollen. Wenn jemand australische/r Staatsbürger(in) werden will, kann er/sie dies nach zwei Jahren Aufenthalt beantragen. Deutschland und Österreich gestatten Ihren Bürgern keine doppelte Staatsbürgerschaft, die Schweiz und Australien selbst haben damit keine Probleme.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Visa-Kategorien. In den meisten Fällen werden den Antragstellern Punkte nach bestimmten Kriterien zuerkannt, wobei ein bestimmtes Minimum erreicht werden muss. Dieses Minimum wird gelegentlich amtlich geändert, um die Einwanderung einzuschränken.

Visa-Kategorien

1. INDEPENDENT & FAMILY/STATE SPONSORED (Unabhängige und unterstützte Einwanderung)

Diese Kategorie betrifft Personen mit hochqualifizierter beruflicher oder akademischer Ausbildung und zusätzlicher Berufspraxis. Punkte werden für die folgenden Bereiche vergeben: Berufliche oder akademische Ausbildung des Antragstellers, Alter, Englischkenntnisse, Berufserfahrung/ momentan gefragter Beruf, Stellenangebot, australische Qualifikation, sowie berufliche oder akademische Ausbildung des Partners/ der Partnerin, ggf. Bonuspunkte und Verwandte in Australien. Bevor der Visaantrag eingereicht wird, muss eine berufliche Einstufung vorgenommen werden. In bestimmten Fällen ist es möglich, mangelnde Qualifikation durch Erfahrung wettzumachen. Die Mindestpunktzahl ist momentan auf 120 Punkte festgesetzt. Falls Sie von einem australischen Verwandten gesponsort werden, dann ist die Mindestpunktzahl auf 100 Punkte festgesetzt. Wenn Sie die jeweilige Mindestpunktzahl nicht erreichen, besteht die Möglichkeit, auf eine zweijährige Warteliste zu kommen. Dafür müssen unabhängige Einwanderer mindestens 100 und Einwanderer mit Verwandten in Australien 80 Punkte erreichen. Für 2007/2008 sind 133,500 unabhängige und Verwandten Einwanderer in Australien vorgesehen. Visaanträge müssen in Australien gestellt werden und werden auch in Australien bearbeitet. Die Bearbeitung dauert im Durchschnitt 6 Monate. Antragsteller können sich in diesem Zeitraum in Australien aufhalten, so lange sie ein gültiges Visum haben. Sie müssen das Land aber vor der Ausstellung der Aufenthaltsgenehmigung kurzfristig verlassen.

2. Skilled-Regional Sponsored (provisorisch)

Visum ist für die Zielgruppe qualifizierter Migrant-innen interessant, die in einem der Regione des niedrigen Einwohnerwachstums in Australien leben möchten, und/aber nicht in der Lage sind die notwendige Punktzahl für das Independent Skilled Visum zu erreichen. Mit dem Ziel das SRS Visum für die Menschen attraktiv zu machen, wurde die notwendige Mindestzahl der Punkte für SRS Visum (100 Punkte) niedriger gesetzt als die für das Independent Skilled Visum (120 Punkte).

Das SRS (provisorisch) Visum erlaubt dem Visumsbesitzer in einem Zeitraum von 3 Jahren in Australien zu bleiben, in dem er in einem Region des niedrigen Einwohnerwachstums in Australien leben und arbeiten muß. Nachdem sie in einem Region des niedrigen Einwohnerwachstums in Australien für mindestens 2 Jahre gelebt haben UND waren mindestens 1 Jahr lang berufstätig (selbständige Berufstätigkeit einbegriffen), SRS Visumsbesitzer sind dafür geeignet über einige Regionalvisen (wie z.B Regional Sponsored Migration Scheme, State/Territory Nominated Independent Scheme, oder State/Territory Sponsored Business Owner) eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen.

Die Antragsteller außerhalb von Australien für das SRS (provisorisch) Visum müssen:

- unter 45 Jahre alt sein zum Zeitpunkt der Antragstellung

- Englischkenntnisse nachweisen können, die notwendig sind für ihren Beruf (competent level English)

- Unterstützung (sponsorship) von der berechtigten regionalen Zertifizierungsstelle erlangen

- mindestens 100 Punkte bei dem General Skilled Migration (GMS) Test erreichen

- für einen auf der Skilled Ocupation Liste (SOL) stehenden Beruf nominieren, der 50 bis 60 Punkte bringt

- einen Nachweis über eine positive Bewertung ihrer Qualifizierung vermitteln seitens der zuständigen Bewertungsbehörde (Skill Assessing Authority)

- maßgebliche Berufserfahrung für den von ihnen nominierten Beruf besitzen, oder geeignet für Ausnahmeregelung sein

Seit dem 1. November 2005 "Working Holidays" Visumsträger können SR Visum beantragen und erteilt bekommen ohne Australien verlassen zu müssen.

3. SKILLED DESIGNATED AREA SPONSORED VISA (SDAS)

Voraussichtlich in der Mitte des Jahres 2006 wird das Skilled Designated Area Sponsored Visa umgeändert, um regionalen Gebieten Australiens die gezielte Aufnahme der augebildeten Migrant-innen zu erleichtern. Die ausgebildeten Migrant-innen, die von den in regionalen Gebieten Australiens ansässigen Familien gesponsort werden, werden ihr Erstvisum zeitlich begrenzt auf drei Jahre bekommen. Sie werden für das unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis geeignet sein, nachdem sie mindestens zwei Jahre in dem selben regionalem Gebiet gelebt haben wie Ihre Sponsoren, und wenn sie mindestens ein Jahr lang in dem selben Gebiet gearbeitet haben.

4. EMPLOYER NOMINATION (Förderung durch einen Arbeitgeber)

Die neue ENSOL Liste der Berufe (Employer Nominated Scheme Occupation List), die auf der Skilled Occupation List (SOL) beruht, wird im neuen Amtsblatt der DIAC aufgeführt. Die ENS Liste der Berufe wird auch Nominierungen von einigen Berufen erlauben, die derzeit nicht auf der SOL stehen, jedoch werden nominiert als ENS von den Arbeitgebern für die ausländischen Arbeitskräfte. Das bezieht sich auf Religionsschaffende, Akademiker, Sportschaffende und einige Berufe aus dem Bereich Kunst.

Das amtlich vorgegebene Mindestgehalt für ENS wird aus den im Temporary Business (Long Stay) Program vorgegebenen Mindestgehältern bestehen (derzeit $61,920 für IT-Berufe und $45,220 für alle anderen Berufe). Eine niedrigere Marke wird für die nach der ENS nominierten Religionschaffenden angemessen sein.

Die Antragsteller für ENS werden folgende Anforderungen erfüllen müssen

- gearbeitet haben in dem nominierten Beruf in Australien (während der Temporary Visa Dauer) für mindestens 2 Jahre, und gearbeitet haben in der nominierten Position für den nominierten Arbeitgeber für mindestens 1 Jahr unmittelbar vor dem Antrag, oder

- 3 Jahre Arbeitserfahrung haben nach der Ausbildung in dem nominierten Beruf, und ihre berufliche Fertigkeiten und Kenntnisse anerkennen lassen von der zuständigen australischen Behörde, oder

- nominiert sein für eine Stelle der höheren Führungskraft mit einem Gehalt von mehr als $165,000 . Zusätzlich, außer im Falle der besonderen Umstände, der Antragsteller wird auch

- unter 45 Jahre alt sein müssen

- Englischkenntnisse haben müssen, die den beruflichen Anforderungen entsprechen (vocational level english)

Die Anforderung nach der australische Arbeitgeber nachweisen müssen, dass es sich auf dem Arbeitsmarkt keinen australischen Arbeitnehmer gibt der die nominierte Position übernehmen könnte, wird abgeschafft.

5. FAMILY MIGRATION (Einwanderung aufgrund von Familienbeziehungen)

In dieser Kategorie wird es australischen Staatsbürgern und Daueraufenthaltsberechtigten ermöglicht, nahe Verwandte (z.B. Ehepartner, Kinder, Eltern, und andere enge Verwandte, die sonst keine Angehörigen mehr haben) nach Australien zu bringen, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Im Jahr 2007/2008 sind 56,500 Einwanderer in dieser Kategorie vorgesehen.

6. INVESTOR RETIREMENT (Rentner und Pensionäre)

Das Investor Retirement Visa ist vorgesehen für pensionierte Geschäftsleute mit erheblichen Vermögen, die in Australien einige Jahre ihres Ruhestands verbringen möchten und die durch eine erhebliche Investition für Australien vom Nutzen sein können. Das Visum wird den Visumsträgern finanzielle Selbständigkeit abverlangen . Jeder Antragsteller darf 20 Stunden pro Woche arbeiten. Das Visum muss alle 4 Jahre erneuert werden.

Spezifisch, dieses Visum wird folgende Eigenschaften haben

- der Hauptantragsteller soll 55 Jahre alt sein o. älter (Lebenspartner kann weniger als 55 Jahre alt sein)

- eine zweite Visum-Antragsgebühr von 8.000 AUD pro Person (nicht rückzahlbar)

- für den Erstantrag und alle nachfolgenden Visumsanträge der Hauptantragsteller muß von der Landesregierung gefördert werden für die gesamte Dauer des Aufenthalts in Australien

- für den Erstantrag und alle nachfolgenden Visumsanträge der Hauptantragsteller muss eine vorgesehene Mindestinvestition (DI) im Staats - oder Landesschatzanweisung tätigen von

- 750.000 AUD für das erste Visum (herabgesetzt auf 500.000 AUD für jedes weitere Visum), mit dem Jahreseinkommen von 65.000 AUD falls der Hauptantragsteller angezeigt hat, dass er nicht in einem regionalem Gebiet leben will

- 500.000 AUD für das erste Visum (herabgesetzt auf 250.000 AUD für jedes weitere Visum), falls der Hauptantragsteller angezeigt hat, dass er nicht in einem bestimmten regionalen Gebiet leben will

7. BUSINESS SKILLS (Geschäftsleute)

Dieses Kategorie ist ein vorläufiges Dauervisa und geeignet für erfolgreiche Geschäftsinhaber und Geschäftsleute großer Firmen. Punkte werden gemäß Alter, Englischkenntnissen und Geschäftserfolg vergeben. Der Erfolg wird an verschiedenen geschäftlichen Kriterien gemessen. In der Regel muss ein Geschäft gegründet oder eine bestimmte Summe investiert werden. Für diese Kategorie sind derzeit 5,400 Personen vorgesehen.

8. Work Visa (Arbeitsvisum für Australien)

In vielen Fällen möchten Bewerber nur für eine bestimmte Zeit in Australien arbeiten. Für Vollzeit-Arbeitsstellen dieser Art muss ein/e Antragsteller/in normalerweise von einer australischen oder internationalen Firma gefördert/gesponsort werden. Oft verlangt das Einwanderungsamt vom Arbeitgeber, dass die Position über einen gewissen Zeitraum öffentlich ausgeschrieben worden ist. Arbeitsvisa können auf höchstens vier Jahre ausgestellt werden. Eine Voraussetzung ist, dass die Antragsteller hier in Australien Steuern zahlen und sich privat krankenversichern. Anträge auf Arbeitsvisa können sowohl vom Ausland, als auch in Australien gestellt werden. Familienmitglieder erhalten in den meisten Fällen eine Arbeitsgenehmigung im gleichen Umfang wie die Antragsteller selbst.

Bei speziellen Visa für Entertainer, Akademiker und Leute mit einer ganz bestimmten beruflichen Ausbildung, Medienfachleute oder Sportler ist u.U. eine Arbeitsgenehmigung im Visa enthalten. Antragsteller in diesen Kategorien müssen meist von Arbeitgebern in Australien gesponsort werden.

Studenten mit Visum und von ihnen abhängige Personen dürfen in den meisten Fällen bis zu 20 Wochenstunden arbeiten. Personen, die von Studenten mit einem bestehenden akademischen Abschluß abhängig sind, erhalten eine uneingeschränkte Arbeitsgenehmigung.

9. Working Holidays (Visa für Arbeitsurlaub)

Solche Visa werden für 12 Monate ausgestellt und berechtigen die Bewerber dazu, jeweils drei Monate lang für einen bestimmten Arbeitgeber zu arbeiten. Beabsichtigt der/die Bewerber/in 12 Monate zu arbeiten, so müssen Sie 4 verschiedene Arbeitgeber vorweisen. Gegenwärtig ist dieses Visum für Personen im Alter von 18-30 Jahren aus Belgien, Kanada, Cyprus, Deutschland, Estonia, France, Finland, Hong Kong, Irland, Italy, Japan, Malta, Süd Korea, Schweden, Taiwan, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich erhältlich.

Bitte füllen sie unseren Online-Einwanderungsfragebogen aus.

8. Humanitarian Program (Humanitäre Fälle)

Im Jahr 2007/2008 sollen insgesamt 13,500 Visa für Flüchtlinge und Antragsteller aus humanitären Gründen ausgestellt werden. Als Flüchtlinge zählen Personen, die sich außerhalb ihres Heimatlandes befinden und aufgrund von wohlbegründeter Furcht vor Verfolgung (nach einer Definition der Vereinten Nationen) nicht dahin zurückkehren können. Erfahrungsgemäß sind nur wenige Bewerber darin erfolgreich, daher muss ein solcher Antrag gründlich vorbereitet sein und genügend Beweismaterial enthalten.

Erwerb von Grundstücken und/oder Immobilien

Generell ist der Kauf von Immobilien möglich. Folgendes ist zu beachten: Besucher mit "visitor visa" dürfen nur neuerrichtete Häuser, Wohnungen oder Land kaufen, das sie innerhalb von 12 Monaten bebauen müssen. Dies betrifft Baugrundstücke in der Stadt ebenso wie auf dem Land und "Hobby Farms". Wer ein "temporary residence visa" hat, kann auch eine bereits vorher bewohnte Immobilie kaufen. Auf jeden Fall ist eine Genehmigung des "Foreign Investment Review Board" vor dem Kauf erforderlich. Dies trifft generell auch für Investitionen in Landbesitz oder Industrie-/Dienstleistungsbetrieben ab $10 Mill. zu. Im allgemeinen gilt die Regel, dass Personen mit Besuchervisum nur Neubau- bzw. noch nicht fertiggestellte Wohnungen oder Häuser erwerben können. Personen mit vorübergehender Aufenthaltsgenehmigung dürfen fertige Häuser bzw. Wohnungen erwerben, vorausgesetzt sie dienen als Hauptwohnsitz und werden bei der Ausreise wieder verkauft. Für Daueraufenthaltsberechtigte treffen keine Einschränkungen zu.

Übersetzungen

Als Dokumentation für Visaanträge dürfen nur beglaubigte Photokopien verwendet werden, die von staatlich geprüften Übersetzern ins Englische übersetzt worden sind. Wir empfehlen, Übersetzungen in Australien vornehmen zu lassen und sind Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Übersetzer gerne behilflich.

Ärztliche Untersuchung

Alle Bewerber für eine Daueraufenthaltsberechtigung und bestimmte zeitlich begrenzte Aufenthaltsgenehmigungen müssen sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen. Es geht darum, dass sie keine Krankheiten haben, die für die Bevölkerung Australiens ein Risiko darstellen bzw. Kosten verursachen könnten. Die Untersuchung muss von einem anerkannten Arzt durchgeführt werden und schließt in der Regel folgendes ein: körperliche Untersuchung, Röntgenaufnahmen auf Tuberkulose bei Antragstellern ab 12 Jahren, Blut- und Urinproben. Personen ab 15 Jahren, die sich um eine uneingeschränkte Aufenthaltsgenehmigung bewerben, müssen sich auch einem HIV/AIDS Test unterziehen.

Polizeiliches Führungszeugnis

Bewerber für uneingeschränkte Aufenthaltsgenehmigungen müssen ab einem Alter von 16 Jahren ein polizeiliches Führungszeugnis aus allen Ländern vorlegen, in denen sie während der letzten 10 Jahre vor der Antragstellung länger als 12 Monate gelebt haben.

Englischprüfung

Manche Bewerber müssen für eine Daueraufenthaltsberechtigung ihre Englischkenntnisse nachweisen. Antragsteller, die sich unter dem Punktesystem bewerben, benötigen den Test, um eine bestimmte Punktezahl zu erreichen. Hauptantragsteller in hochqualifizierten Berufen müssen nachweisen, dass ihre Englischkenntnisse in ihrem Fachbereich ausreichen ("vocational English level"). Bei Familienangehörigen von Antragstellern, deren Englischkenntnisse für den Alltagsbedarf ("functional level") nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit, die Kosten für den Englischkurs für Anfänger ("English Education Charge") zu bezahlen und nach ihrer Ankunft in Australien am Englischunterricht teilzunehmen.

Die Englischkenntnisse von Bewerbern werden durch die internationale englische Sprachprüfung ("International English Language Testing System" IELTS) geprüft, die in europäischen Ländern vom British Council abgehalten wird. Beim Englischtest für die Berufsausübung ("vocational level") müssen als Mindestergebnis 5,0 Punkte in jedem der vier Prüfungsbereiche (Lesen, Schreiben, Verstehen und Sprechen) erzielt werden. Ein Durchschnitt von mindestens 4,5 Punkten in den vier Bereichen gilt als ausreichend für den Alltag ("functional level").

Unterhaltszusicherung ("Assurance of Support" AOS)

In manchen Fällen müssen Bewerber für eine Daueraufenthaltsberechtigung eine Unterhaltszusicherung erbringen. Dabei handelt es sich um eine Zusicherung seitens einer Person mit uneingeschränkter Aufenthaltserlaubnis in Australien, im Bedarfsfall für den Unterhalt der Einwanderer für einen Zeitraum von 2 Jahren aufzukommen. Den meisten Einwanderern stehen nämlich in den ersten 2 Jahren keine Sozialleistungen zu. Die Person, die diese Unterhaltszusicherung abgibt, muss ein bestimmtes Mindesteinkommen nachweisen können. Es muss nicht unbedingt dieselbe Person sein, die den Einwanderer gesponsort hat. Eine solche Unterhaltszusicherung muss insbesondere für Verwandte, die verwaist und unverheiratet sind, für Verwandte mit besonderen Bedürfnissen, für ältere abhängige Verwandte und Eltern vorgelegt werden. Sie kann auch bei anderen Visaanträgen erforderlich sein.

Rückkehrervisum für Daueraufenthalts-Berechtigte ("Resident Return Visa" RRV)

Daueraufenthaltsberechtigte brauchen kein Visum zum Aufenthalt in Australien, oder um hier zu arbeiten. Wenn sie allerdings ins Ausland reisen, brauchen sie ein Visum zur Rückkehr nach Australien. Dies nennt sich Rückkehrervisum für Daueraufenthaltsberechtigte, ist 5 Jahre lang gültig und berechtigt zu wiederholter Aus- und Einreise nach Australien.

Ausschlussperioden

Einer Person, die ihre Visabedingungen nicht einhält, zum Beispiel ohne Arbeitserlaubnis arbeitet, oder länger als 28 Tage über den im Visum festgelegten Zeitraum im Lande bleibt, kann es bis zu 3 Jahre lang untersagt werden, nach Australien zurückzukommen. In noch schwerwiegenderen Fällen, wenn zum Beispiel kriminelle Aktivitäten nachgewiesen werden können, ist auch ein Bann auf Lebenszeit möglich.

Antworten auf oft gestellte Fragen

1. Warum kann mein Touristenvisum nicht einfach verlängert werden?

Häufig werden von der australischen Botschaft vierjährige Touristenvisa ausgestellt, die nach jeder Einreise für sechs Monate gültig sind. Normalerweise wird das Visum problemlos für weitere sechs Monate verlängert, wenn Sie das Land verlassen und danach nach Australien zurückkehren. Es wäre jedoch falsch, anzunehmen, dass solche Verlängerungen immer wieder aufs Neue ausgestellt werden. Falls die Einwanderungsbehörde zu dem Schluss kommt, dass Sie eigentlich dauernd in Australien leben, wird man Ihnen nahelegen, ein entsprechendes Visum zu beantragen.

2. Wie lange dauert die Bearbeitung?

Eine der beliebtesten Fragen - und gleichzeitig die schwierigste: Es hängt von der Art des Visums ab, von der Botschaft oder dem Amt, bei dem der Antrag eingereicht wird und ggf. von der momentanen Konjunkturlage. Wir geben Ihnen gerne eine Einschätzung, können aber keine Garantie übernehmen. Als grobe Richtlinie: Daueraufenthaltsvisa brauchen ungefähr 6-9 Monate, zeitlich begrenzte Visa und Geschäftsvisa gehen wesentlich schneller. Wenn eine Kategorie mengenmäßig genau begrenzt ist und die Quote erreicht wurde, gibt es erst im nächsten Finanzjahr neue Visa in dieser Kategorie.

3. Heirat, eheähnliches Verhältnis

Wenn Sie eine/n Australier/in heiraten, bekommen Sie nicht automatisch Daueraufenthaltsrecht. Vielmehr müssen Sie einen Antrag stellen. Sie bekommen dann ein zweijähriges Visum "auf Probe". Danach wird überprüft, ob Ihre Beziehung noch besteht. Erst wenn dies belegt ist, wird das Daueraufenthaltsrecht gewährt. Während der Probezeit bekommen Sie eine Arbeitserlaubnis und Krankenversicherung. Für die Einwanderung ist eine Heirat nicht unbedingt nötig, solange Sie nachweisen können, dass Ihre Beziehung ernsthaft ist und seit mindestens zwölf Monaten besteht. In Australien geborene Kinder werden nur dann australische Staatsbürger, wenn eins der beiden Elternteile australische/r Staatsbürger/in oder "permanent resident" ist. Kinder von deutschen Staatsbürgern, die in Australien geboren sind, erhalten auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

4. Was ist mit Kranken- und Sozialversicherung?

Personen mit zeitlich begrenzten Visa haben keinen Anspruch auf staatliche Krankenversicherung ("Medicare") oder Sozialhilfe. Die meisten Daueraufenthaltsberechtigten müssen in der Regel zwei Jahre lang warten, bis sie Sozialhilfe bekommen. Für letztere steht Medicare sofort zur Verfügung.

5. Was ist mit der Rente aus der Heimat?

Rentenzahlungen aus dem Ausland werden unter Umständen teilweise besteuert. Bitte lassen Sie sich von einem Steuerexperten beraten.

Wir geben diese Information nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen jedoch keine Haftung für ihre Rechtsverbindlichkeit.